Antidröhnschutz - KefaAkustik

Weniger Raumschall plus Kondensschutz. KefaAkustik - Antidröhnschutz.
Nicht isolierte Metalldächer in Hallen und Großräumen erweisen sich oft raumakustisch und klimatisch als störend. Geräuschentwicklungen im Raum werden dröhnend reflektiert und es kommt zu unerwünschter Kondenswasserbildung an kühlen Flächen. KEFA System hat die Lösung.

Mikroporensysteme mit einzigartigen Eigenschaften. Die Mischung machts.
Gerade im Hallenbau, an Lüftungskanälen, Ventilationsgehäusen und Fassadenelementen sowie im Fahrzeug- und Waggonbau können Sie notwendige Kondensschutzmaßnahmen an klimatisch problematischen Stellen zugleich wirksam mit schallminimierenden Eigenschaften ausstatten. KEFA hat dazu das Kombinationsprodukt KefaAkustik - Antidröhnschutz entwickelt. Es vereint mikroporöse sowie schalldämpfende Inhaltsstoffe in einem Produkt. Durch einen Marmorkrossanteil wird die Materialvibration in einem Metallblech effektiv gedämmt und zugleich das Kondenswasser reguliert. So werden Wasserkondensation und Geräuschbelastungen wirksam reduziert, ohne die betreffenden Flächen zusätzlich mit erheblichem Gewicht zu belasten.

 

KefaAkustik - Antidröhnschutz schluckt den Schall.

Mit KefaAkustik - Antidröhnschutz werden neben effektivem Kondensschutz auch die ursprünglichen Schalleigenschaften von Metallblechen verändert und das Nachdröhnen von Raumgeräuschen verhindert. Im Rahmen minimaler zusätzlicher Gewichtsbelastung für die Installation werden schallreflektierende Flächen so zu schallabsorbierenden Elementen. Testergebnisse zeigen, das durch eine Beschichtung mit KefaAkustik Antidröhnschutz auf Aluminiumblechen bei einer Beschichtungsdicke im Verhältnis 2 zu 1 zur Blechstärke und einer Frequenz von f = 200 Hz ein Verlustfaktor von dkomb = 0,12 erzielt werden kann.

Nachbehandlung von Flächen? Keine große Sache. KefaAkustik Antidröhnschutz kann sowohl werkseits als auch nachträglich nach der Installation durch Spritzverfahren auf die entsprechenden Materialien aufgebracht werden. Es kann auf verzinktem Stahlblech, Aluminium und Zink-Aluminiumlegierungen sowie auf Oberflächen mit und ohne Korrosionsschutz verarbeitet werden. Voraussetzung für den Auftrag sind trockene, von Trennsubstanzen freie Oberflächen.

Die empfohlene Auftragsmenge beträgt mindestens 1.200 Gramm nasses Material / m2 um den optimalen Wirkungsgrad zu gewährleisten. Der akustische Verlustfaktor ist abhängig von der aufgebrachten Materialmenge im Verhältnis zur Blechstärke.
KefaAkustik - Antidröhnschutz hat die Brandschutzklasse A2 und kann somit auch im Fassadenbereich sowie an Entlüftungsinstallationen bedenkenlos eingesetzt werden.


KefaAkustik-Antidröhnschutz-Beschichtungen eignen sich für
  • Dachbleche
  • Schaltkästen
  • Trennwände
  • Abdeckungen
  • Metallfassaden
  • Entlüftungskanäle 

 

Die Eigenschaften von KefaAkustik-Antidröhnschutz:
  • Schallreduzierung
  • Kondenswasserregulierung (Aufnahme / Abgabe)
  • Keine Rissbildung nach Trocknung
  • diffusionsoffen
  • elastisch
  • nicht entflammbar
  • Brandklasse A 2
  • bei brand toxikologisch unbedenklich (ISO 5659-2)
  • wärmeisolierend
  • ökologisch unbedenklich 

 

 Verarbeitung

Die empfohlene Ausrüstung für die Verarbeitung von KefaAkustik-Antidröhnschutz Standard ist ein Druckluftspritzgerät. Für KefaAkustik Airless empfehlen wir z.B. Graco T-Max 405 (ohne Kompressor).

KefaAkustik Antidröhnschutz kann auch in industriellen Beschichtungsanlagen mit Spritzausrüstung für grobkörnige Materialien verarbeitet werden.